Buffalo Linkstation mit Apple's Time Machine nutzen


By rakekniven - Posted on 24 December 2009

Die Time Machine (Zeitmaschine) von Apple ist schon eine ziemlich geniale Sache. Sehr schnell kommt man wieder an vorlorene Daten ran, ohne dass man sich um Zeitpläne für Sicherungen kümmern muss.

Da eine Buffalo Linkstation Pro (NAS-Laufwerk) vorhanden ist, wollte ich diese auch nutzen.

Der Haken an der Sache: Apple will seine Time Capsules verkaufen und arbeitet auch nur mit diesen zusammen.
Alternativ kann noch ein lokal angeschlossene USB-Festplatte genutzt werden. Doch wer will schon eine ständig laufende USB-Platte auf dem Tisch liegen haben?

Nach etwas Recherche im Netz war klar, dass ich auch die Buffalo nutzen kann.

Was ist zu tun?

1. Nicht unterstützte Laufwerke aktivieren

2. Eine Sparsebundle-Datei anlegen

Das war es schon!

Hört sich einfach an, ist es auch.

Hier die Details

Zu 1:

Folgendes im Terminal eingeben und den Finder neu starten:

defaults write com.apple.systempreferences TMShowUnsupportedNetworkVolumes 1

Schon jetzt solltet Ihr Eurer NAS-Laufwerk als Ziel in der Time Machine auswählen können.

Doch beim Erstellen der Sicherung erscheint ein Fehler:

Zu 2:

Info: Die Sparsebundle-Datei kann nicht direkt auf der Linkstation angelegt werden. Das geht leider nur mit Original Time Machines von Apple. Daher wird die Datei erst lokal angelegt und dann verschoben.

Folgendes im Terminal eingeben:

hdiutil create -size $50g -fs HFS+J -type SPARSEBUNDLE -volname "MEIN BACKUP" <hostname>_<mac>.sparsebundle

<hostname> und <mac> müssen mit Ihren Werten ersetzt werden.

Hostname: Wie kriege ich den Hostnamen raus?

Rufe "Systemeinstellungen > Freigaben > Gerätename" auf.

Alternative kann auch im Terminal der Befehl "hostname" eingegeben werden.

MAC: Wie kriege ich MAC-Adresse meiner Netzwerkkarte heraus?

Rufe "Systemeinstellungen > Netzwerk > Adapter auswählen > Weitere Optionen > Ethernet" auf.

Gib den Wert ohne Doppelpunkte ein.

Alternativ kann auch im Terminal der "ifconfig" eingegeben werden.
 

Die entstandene Datei auf das Laufwerk schieben und schon läuft die Zeitmaschine.

Nach dem Erstellen der ersten Sicherung sieht es bei Euch vielleicht ähnlich aus:

Links:

 

funktioniert bei mir leider nicht; terminal antwortet:

hdiutil: create: Only one image can be created at a time.

Liest sich für mich als Laie so, als ob schon irgendwo eine Datei existieren würde. Wo liegt diese? Und wo würde ggf. die Datei zum Verschieben liegen? Und da heißt es immer, beim Mac wäre alles einfach :D

Beim Mac ist auch alles einfach. Einfach Geld von der Bank holen, eine Time Capsule von Apple kaufen und schon geht alles automatisch.

Haben Sie den Befehl zweimal gestartet?

Gruß

P.S. Habe leider keine Buffalo mehr im Einsatz. Meine Qnap unterstützt Time Machine nativ. Das machen neuere Buffalo aber auch soweit ich weiss.

Hallo,
bei mir geht es nicht. Wenn ich das so mache wie oben geschildert, erhalte ich nach ein paar Minuten:

Time Machine konnte das Backup nicht
abschließen.
Das Image des Backup-Volumes "/Volumes/
timemachine-1/FRANC-MACBOOK.sparsebundle"
konnte nicht erstellt werden (Fehler 45)

Es ist übrigens das gleiche ob ich das so mache, oder das sparsebundle in der Buffalo Link Station  Duo erstellen lasse, was ja auch schon geht und in der Anleitung auch genau beschrieben ist.

Was kann das sein bei mir?
 

Danke, Gruß, franc

Ah, jetzt gehts.
Man muss die MAC der Ethernet Karte und nicht des Airport nehmen, auch wenn man darüber verbindet, siehe:

http://www.grobator.de/techtalk/timemachinefehler-45-auf-10-6-2-10c540/c...

Es wäre hilfreich das hier zu korrigieren und darauf hinzuweisen, weil sicher viele ihren MAC über WLAN verbinden, denke ich.

Gruß, franc

Danke für die Infos.

Haben Sie einen Link bzw. Ressource von Apple, der die Angabe "Man muss die MAC der Ethernet Karte und nicht des Airport nehmen, auch wenn man darüber verbindet" bestätigt.

Hier ging es auch so.

Gruß

hallo,

versuche auch schon seit tagen meine buffalo linkstation ans laufen zu bringen, das erstellen des sparsebundle (über linkstation) geht auch, volume festlegen passt auch, dann beginnt der backup, sparsebundle wird immer 1,27GB gross, dann bricht es mit fehler 45 ab. ne idee was ich falsch mache? mac-adresse hab ich gecheckt (nicht die vom wlan)....

gruesse

christian

Hi,

hatte das gleiche Problem. Trotz der Einrichtung des Bundles auf der Weboberfläche der Linkstation erhielt ich die Fehlermeldung 45.

Problem: Mein Mac heißt Mac Mini (Mit Leerzeichen)

Und die Linkstation hat das Bundle mac_mini genannt.

Einfach mal die Sonderzeichen rausnehmen und schon funktioniert es problemlos.

Grüße

wieder was gelernt smiley

Hallo,

 

vielen Dank für die klasse Anleitung. Funzt prima.

follow me on twitter

 

  • To all my 75 . Please unfollow me and try out Mastodon if you haven't already. Find me there at @mastodon.online 2 weeks 5 days ago
  • So, I contacted all my followed accounts about me leaving Twitter. See you at mastodon at @mastodon.online 2 weeks 5 days ago
  • Seid Ihr auch bald auf Mastodon erreichbar? Wäre klasse, da ich Twitter bald verlasse und vier (!) fraenk-SIMs habe :-) 2 weeks 5 days ago
  • Ich habe unter iOS 16.1.1 keine Einstellungen zu Cell Broadcast wie bei der Telekom. Macht Ihr auch mit am 8. Dezember? 2 weeks 5 days ago
  • @fosstodon.org 2 weeks 5 days ago