Wie binde ich den USB-Stick der Fritz-Box in mein Linux beim Booten ein?


By rakekniven - Posted on 09 July 2009

Ich habe ein Fritz!Box 7270 von AVM und dort einen USB-Stick eingesteckt. Zuerst muss der Stick im Netzwerk für SMB-Freigaben verfügbar gemacht werden.

Nun muss die Freigabe in folgende Datei eingegeben werden.

/etc/samba/smbfstab

Dies ist hier so auf einem openSUSE 11.0-System. Mag sein, dass auf anderen Distris die Pfade anders lauten. Diese Datei wird beim Booten ausgewertet und angegebene Datenträger eingebunden. Fügen Sie folgende Zeile ein:

//192.168.178.1/<device>     /<mountpunkt>/  cifs    username=ftpuser,password=<passwd>

Die Werte in den spitzen Klammern müssen auf Ihre Umgebung angepasst werden. Prüfen ob die Freigabe mit den Daten verfügbar ist, könnt Ihr mit folgendem Befehl:

smbclient -L fritz.box -U ftpuser

Ihr werdet nach Eurem Passwort gefragt und solltet dann die Freigabe aufgelistet bekommen. Nachtrag Falls die Prüfung nicht klappt und Ihr einen Fehler bekommt wie

Server requested LANMAN password (share-level security) but 'client lanman auth' is disabled
tree connect failed: SUCCESS - 0

so müsst Ihr Eure lokale "smb.conf" bearbeiten. Fügt im Abschnitt "[global]" folgende Zeile hinzu:

client lanman auth = yes

dank für den tip mit dem "client lanman auth = yes" jetzt klappt's auch mit der fritz.box ;-) gruss, hans

follow me on twitter